Dein Fitnessarmband


Fitnessarmbänder zählen unsere Schritte, messen Herzfrequenz und Blutdruck, tracken Kalorienverbrauch und Aktivität, überwachen unseren Schlaf oder ermuntern uns einfach nur dazu mehr Sport zu treiben.

Ein FITNESS-TRACKER erfasst deine körperlichen Aktivitäten, wertet die Daten in einer App aus und hilft dir dabei Trainingsziele zu erreichen. Für den Kauf eines AKTIVITÄTSTRACKER bekommst du auf unserer Website ein paar Tipps.

Im Rahmen unseres FITNESS-ARMBAND-TEST empfehlen wir wöchentlich ein FITNESS-ARMBAND das uns besonders überzeugt hat.

In unserem Partnershop findest du eine riesige Auswahl an qualitativen und leistungsstarken Fitnessarmbändern und Fitnesstrackern. Und los geht´s !

Was ist eigentlich ein Fitness-Armband ?!

Zunächst einmal: Bitte nicht wundern, denn ein FITNESS-ARMBAND wird gerne auch als FITNESS-TRACKER, AKTIVITÄTSTRACKER, FITNESS-UHR, ACTIVITY-TRACKER, PULSARMBAND oder als FITNESS-BAND bezeichnet. Fitnessarmbänder werden meist als klassische Uhr am Arm getragen, können aber auch mit einem Clip flexibel und bequem am Körper getragen werden.

Fitnessarmbänder und Fitnesstracker zählen zu den sogenannten WEARABLES. Wearables sind tragbare, smarte elektronische Geräte, welche fitness- und gesundheitsrelevante Daten wie etwa Schritte bzw. Laufstrecken, Energieumsatz, Herzfrequenz und Puls oder die Schlafqualität überwachen und aufzeichnen. Die anhand von intelligenten Sensoren aufgezeichneten Daten können mit dem Smartphone oder dem Computer synchronisiert und mit speziellen App´s verwaltet und ausgewertet werden.

Doch ein Aktivitätstracker kann mehr: Inzwischen können GPS-Fitness-Tracker nahezu exakt den Standort erfassen und dokumentieren. Outdoor-Fitness-Tracker bieten einen digitalen Kompass und sogar ein Barometer zur Messung des Luftdrucks. Spezielle Schwimm-Fitness-Armbänder dokumentieren die geschwommenen Bahnen sowie die geschwommene Geschwindigkeit und den Kalorienverbrauch beim Schwimmen.

Praktische Zusatzfunktionen bei Fitnessarmbändern

Fitness Tracker können nicht nur informative und trainingsrelevante Daten aufzeichnen, sondern informieren auch auf Wunsch mit Vibration über eingehende Anrufe auf dem Smartphone oder bieten eine simple Weckfunktion als nützliche Zusatzfunktion. Natürlich zeigen praktisch alle Activity-Tracker auch ganz klassisch die Uhrzeit an.

Auf was sollte man beim Kauf eines Fitness-Trackers achten ?!

Inzwischen wird im Handel eine Vielzahl von unterschiedlichen Fitnessuhren angeboten - man könnte sogar sagen, dass der Markt mit Fitness-Uhren aus Europa und aus Fernost geradezu überflutet wird. Bei einer solch riesigen Auswahl die Übersicht zu bewahren ist eine besondere Herausforderung beim Kauf eines Fitness-Trackers. Ganz direkt gesagt: Aufgrund des extrem grossen Angebots an Aktivitätstrackern unterschiedlichster Qualität ist die Auswahl mehr als schwierig und eine besondere Herausforderung.

Bei einer solch grossen Auswahl an Fitnessarmbändern unterschiedlicher Qualität, sollte man grundsätzlich auf qualitative Markenprodukte renommierter und bekannter Hersteller setzen um das Angebot im ersten Schritt der Auswahl einzugrenzen. Im nächsten Schritt ist es sehr empfehlenswert sich die Erfahrungen und Empfehlungen anderer Käufer genau anzusehen - damit lässt sich das Angebot weiter eingrenzen und filtern. Nach der Eingrenzung von Markenprodukten und nach der Filterung positiver Produktbewertungen wird das Angebot normalerweise übersichtlicher und klarer.

Bei seiner Auswahl und Kaufentscheidung sollte man grundsätzlich berücksichtigen, dass praktisch alle Fitnessarmbänder nahezu identische Grundfunktionen bieten. Diese Grundfunktionen sind normalerweise die Funktion als SCHRITTZÄHLER-ARMBAND, die Messung von verbrauchter Energie, die Erfassung von Puls- und Herzfrequenz sowie die klassische Anzeige der Uhrzeit - diese Grundfunktionen bieten praktisch alle Fitnesstracker. Selbstverständlich wird praktisch von allen Herstellern eine passende FITNESS-TRACKER-APP zur Dokumentation und Auswertung der Messdaten angeboten.

Ist man sich darüber bewusst was alle Fitness-Tracker grundsätzlich können, kann man nun darüber nachdenken und entscheiden, welche speziellen Funktionen der individuelle Tracker bieten sollte. Ist man viel Outdoor unterwegs, ist ein GPS-Fitness-Tracker sicherlich ganz praktisch. Wenn man viel im Gebirge unterwegs ist oder viel wandert, kann ein integrierter Höhenmesser sehr nützlich sein. Nutzt man den Aktivitätstracker am Wasser, sollte man mindestens auf Spritzwasserschutz achten. Möchte man mit dem Aktivitäts-Tracker sogar ins Wasser, sollte der Tracker natürlich wasserdicht sein.

Im letzten Schritt der Produktauswahl sollte man entscheiden, ob man auf ein kleines oder ein eher grosses Display Wert legt. Beim Display sollte man jedoch berücksichtigen, dass ein grosses Display für gewöhnlich auch die Akkulaufzeit vermindert bzw. reduziert. Im letzten Schritt der Auswahl gilt es letztendlich noch die Kompatibilität mit dem eigenen Smartphone zu prüfen.

Unser Fitness Armband Test

Nachdem wir uns viele Angebote in unserem Partnershop angesehen und manche Aktivitätstracker selbst getestet haben, empfehlen wir euch auf unserer Startseite wöchentlich ein qualitatives und günstiges Fitnessarmband das uns besonders überzeugt hat. Bei unserer Auswahl und unserer unverbindlichen Empfehlung haben wir den Schwerpunkt auf qualitative Markenprodukte und auf besonders positive Kundenbewertungen gelegt.

Informatives über Fitness-Tracker

Etwa 30% der Bundesbürger über 14 Jahre nutzen Fitnesstracker - das ist fast jeder Dritte! Etwa 20% der Nutzer tragen Fitnessarmbänder am Handgelenk. 2015 wurde in Deutschland mit Aktivitätstrackern im Handel ein Umsatz von etwa 250 Millionen Euro erzielt. In Deutschland gingen 2015 etwa 1,7 Millionen Fitnesstracker über den Ladentisch ( Quelle: bitkom.org ). Fitness-Wearables erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit, die Tendenz ist also klar steigend.